Einladung zur Sitzung

Die Mitglieder der Dorfgemeinschaft treffen sich am Mittwoch, den 28. Juni 2017 um 19.00 Uhr im Schulungsraum des Feuerwehrhauses.

Themen:

  • Aktuelle Termine
  • Vorbereitung Most- und Backhausfest
  • Sonstiges

Wir sind die Dorfgemeinschaft Grömbach e.V.“

angeregt durch den ehemaligen Bürgermeister Helmut Stepper, nach dem Dorffest 1996 anlässlich der Dorfsanierung und Einweihung des Dorfplatzes, als loser „Arbeitskreis Heimatpflege“, später die daraus hervorgegangene „Dorfgemeinschaft e.V.

wir stehen für: ein Miteinander – gestalten, erleben, Ideen einbringen,

  • Gemeinschaftsleben und Geselligkeit
  • Kreativität
  • Unterstützung der Gemeinde
  • Erhaltung unserer Natur
  • Bewahrung von Dingen und Begebenheiten aus vergangenen Zeiten
  • Vorträge und div. Angebote im Lindenforum
  • jährliche Benefizveranstaltung

 

was wir bisher veranstaltet haben:

Div. Vorträge im Lindenforum z.b. zu Gesundheitsthemen, Reiseberichte bzw. Diashows, Musikveranstaltungen etc.

Ferner bieten wir Baumschneidekurse für die Bevölkerung an, diese werden an Bäumen die in div. Baumpflanzaktionen vor einigen Jahren ausgebracht wurden, durchgeführt.

An einem der ersten beiden Adventssonntagen findet der „Grömbacher Advent“ statt, eine Benefizveranstaltung. Den Erlös spenden wir an verschiedene Institutionen in Grömbach, je nach Bedürftigkeit.

Einige Sitzbänke als Spende an die Gemeinde, mit dem Ziel Möglichkeiten für schöne Ausblicke, zum Verweilen und zum Ausruhen zu bieten.

Für den vor kurzer Zeit neu gestalteten Spielplatz, Sitzbänke als Spende.

Das Highlight des Jahres ist jedoch immer das am ersten Samstag im September stattfindente Most- und Backhausfest, mit verschiedenen Leckereien aus dem Holzofen des Backhauses, Getränken und natürlich mit Musik.

Eine wichtige Rolle spielt dabei eine liebevolle Dekoration zu verschiedenen Themen, mit alten Gerätschaften aus unserer Sammlung, sowie Blumen und Naturmaterialien, als Besonderheit bzw. Erkennungsmerkmal unseres Festes.

Zum ersten Mal dieses Jahr an einem Tag der offene Tür für die Bevölkerung zugänglich gemacht, die Ausstellung „gesammelte Vergangenheit“

Gezeigt werden viele Alltagsgegenstände aus der Vergangenheit in ausgestatteten Wohnräumen, sowie ein komplett eingerichtetes „Schulzimmer“ vergangener Tage. Die ausgestellten Gegenstände, Gerätschaften, Möbel, Geschirr etc. wurden über Jahre hinweg von Grömbacher Bürgern und Menschen aus der Umgebung zur Verfügung gestellt, gesammelt und jetzt in einer Ausstellung gezeigt.

Es ist uns wichtig, Gegenstände des täglichen Lebens aus vergangenen Zeiten für die Nachwelt zu erhalten und den kommenden Generationen zu veranschaulichen, wie Menschen in den Dörfern des Nordschwarzwaldes einst lebten und oft beschwerlich und hart arbeiten mussten.

Um unseren Verein für die Zukunft zu erhalten und weiterhin solche Veranstaltungen anbieten zu können, ist ein Mitgliederzuwachs für uns von grösster Wichtigkeit – Vielleicht hat unsere Darstellung die Eine oder den Anderen zum Mitmachen anregen können.


Wir wünschen uns

viele neue Mitglieder, vor allem auch aus der jüngeren Generation, mit neuen Ideen und frischem Wind, passive Mitglieder zur Unterstützung, Anregungen, Tipps und Themenvorschläge - wir werden diese annehmen, aufarbeiten und nach Möglichkeit umsetzen.

Unterstützung jeglicher Art damit wir auch in Zukunft noch Vieles für unser schönes Dorf und seine Bewohner zusammen gestalten und erleben können, um es liebens- und lebenswert zu erhalten

- herzlich willkommen -

"Hocketse" der Dorfgemeinschaft Grömbach

Most- und Backhausfest 2016

Viele Gäste fanden den Weg zum traditionellen Grömbacher Most- und Backhausfest.

Bereits beim Aufbau des Festzeltes waren wieder zahlreiche Helfer im Einsatz.
Für die leckeren Backhausspezialitäten wurden etwa 50 Kilogramm Mehl verarbeit, für den berühmten Grömbacher Zwiebelkuchen mussten allein 35 Kilogramm Zwiebeln geschält, geschnitten und angedünstet werden – da flossen wieder einige Tränen.
 
Liebevoll dekoriert wurde am Vorabend bis tief in die Nacht hinein, mit alten Gerätschaften aus der Sammlung der Dorfgemeinschaft, sowie Blumen und Naturmaterialien. Ein Alleinstellungsmerkmal des Most- und Backhausfestes.

Zum Festbeginn um 15 Uhr duftete es wieder in der Dorfmitte nach den leckeren Backhausspezialitäten. Dieses Jahr gab es zusätzlich erstmals ein erfrischendes Bauernhof-Eis.

Ab 19 Uhr sorgen die Geschwister "Friedhelm & Silvia" als Duo Kaltbrunn mit Alpenglocken, Alphorn, Akkordeon, Gitarre, Querflöte und Keyboard beim Fest für den musikalischen Rahmen. Die Gäste wurden mit Volksmusik ebenso verwöhnt wie mit Schlager, Oldies und Evergreens.


Bis tief in die Nacht hinein feierten die Grömbacher mit ihren Gästen.

Rundum ein gelungenes Fest!

Der traditionelle Grömbacher Advent 2016