Backhausfest 2017

Backhaushocketse am 02. September 2017

Am vergangenen Samstag feierten wir wieder unser traditionelles Backhausfest. Dieses Jahr unter dem Motto „Fahrzeuge und Gerätschaften“, die vor Baujahr 1980 sind, aus Grömbach, Garrweiler und Wörnersberg.

Die Fahrzeuge präsentierten sich neben dem Festplatz und beim Korso durch den Ort.
Eine große Anzahl von Gästen vom Ort und aus der Umgebung, konnten wir bei unserer Hocketse begrüßen.

Es war wieder ein gelungener Tag, mit viel Einsatz der Mitglieder, freiwilligen Helfern, Freunden und Gönnern, sowie der Deko im und ums Zelt.

Mit dem Duo Kaltenbrunn und Flake (Alphornbläser), der als Verstärkung mitkam, war dann schon zu früher Stunde eine gute Stimmung im voll besetzten Zelt. Das Publikum wurde auch wieder mit dem Spiel der Alpenglocken sowie das Spielen auf dem Alphorn mit eingebunden.

Wir möchten uns deshalb nochmals bei allen bedanken, die zum Gelingen dieser Veranstaltung uns in irgendeiner Weise vor, während oder auch nach der Hocketse unterstützt haben.

Danke, an die Besitzer der Oldtimer für die Bereitstellung und Präsentation.
Auch ein Dankeschön an die Anlieger und Nachbarn der Schulstrasse für ihr Verständnis, der Gemeinde und der Feuerwehr für die Unterstützung, Zusammenarbeit und Bereitstellung der Räumlichkeiten, sowie auch allen Gästen für ihren zahlreichen Besuch.

Dankeschön !!!

Wir sind die Dorfgemeinschaft Grömbach e.V.“

angeregt durch den ehemaligen Bürgermeister Helmut Stepper, nach dem Dorffest 1996 anlässlich der Dorfsanierung und Einweihung des Dorfplatzes, als loser „Arbeitskreis Heimatpflege“, später die daraus hervorgegangene „Dorfgemeinschaft e.V.

wir stehen für: ein Miteinander – gestalten, erleben, Ideen einbringen,

  • Gemeinschaftsleben und Geselligkeit
  • Kreativität
  • Unterstützung der Gemeinde
  • Erhaltung unserer Natur
  • Bewahrung von Dingen und Begebenheiten aus vergangenen Zeiten
  • Vorträge und div. Angebote im Lindenforum
  • jährliche Benefizveranstaltung

 

was wir bisher veranstaltet haben:

Div. Vorträge im Lindenforum z.b. zu Gesundheitsthemen, Reiseberichte bzw. Diashows, Musikveranstaltungen etc.

Ferner bieten wir Baumschneidekurse für die Bevölkerung an, diese werden an Bäumen die in div. Baumpflanzaktionen vor einigen Jahren ausgebracht wurden, durchgeführt.

An einem der ersten beiden Adventssonntagen findet der „Grömbacher Advent“ statt, eine Benefizveranstaltung. Den Erlös spenden wir an verschiedene Institutionen in Grömbach, je nach Bedürftigkeit.

Einige Sitzbänke als Spende an die Gemeinde, mit dem Ziel Möglichkeiten für schöne Ausblicke, zum Verweilen und zum Ausruhen zu bieten.

Für den vor kurzer Zeit neu gestalteten Spielplatz, Sitzbänke als Spende.

Das Highlight des Jahres ist jedoch immer das am ersten Samstag im September stattfindente Most- und Backhausfest, mit verschiedenen Leckereien aus dem Holzofen des Backhauses, Getränken und natürlich mit Musik.

Eine wichtige Rolle spielt dabei eine liebevolle Dekoration zu verschiedenen Themen, mit alten Gerätschaften aus unserer Sammlung, sowie Blumen und Naturmaterialien, als Besonderheit bzw. Erkennungsmerkmal unseres Festes.

Zum ersten Mal dieses Jahr an einem Tag der offene Tür für die Bevölkerung zugänglich gemacht, die Ausstellung „gesammelte Vergangenheit“

Gezeigt werden viele Alltagsgegenstände aus der Vergangenheit in ausgestatteten Wohnräumen, sowie ein komplett eingerichtetes „Schulzimmer“ vergangener Tage. Die ausgestellten Gegenstände, Gerätschaften, Möbel, Geschirr etc. wurden über Jahre hinweg von Grömbacher Bürgern und Menschen aus der Umgebung zur Verfügung gestellt, gesammelt und jetzt in einer Ausstellung gezeigt.

Es ist uns wichtig, Gegenstände des täglichen Lebens aus vergangenen Zeiten für die Nachwelt zu erhalten und den kommenden Generationen zu veranschaulichen, wie Menschen in den Dörfern des Nordschwarzwaldes einst lebten und oft beschwerlich und hart arbeiten mussten.

Um unseren Verein für die Zukunft zu erhalten und weiterhin solche Veranstaltungen anbieten zu können, ist ein Mitgliederzuwachs für uns von grösster Wichtigkeit – Vielleicht hat unsere Darstellung die Eine oder den Anderen zum Mitmachen anregen können.


Wir wünschen uns

viele neue Mitglieder, vor allem auch aus der jüngeren Generation, mit neuen Ideen und frischem Wind, passive Mitglieder zur Unterstützung, Anregungen, Tipps und Themenvorschläge - wir werden diese annehmen, aufarbeiten und nach Möglichkeit umsetzen.

Unterstützung jeglicher Art damit wir auch in Zukunft noch Vieles für unser schönes Dorf und seine Bewohner zusammen gestalten und erleben können, um es liebens- und lebenswert zu erhalten

- herzlich willkommen -