Öffentliche Gottesdienste sind ab 4. Mai wieder möglich

allerdings unter Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Infektionsschutzmaßnahmen. Für die St. Georgskirche in Grömbach wurde ein Infektionsschutzkonzept erstellt und die entsprechenden Vorbereitungen getroffen.

Aus diesem Grund können wir am 10. Mai 2020 wieder zu einem Präsenz-Gottesdienst in die Grömbacher St. Georgskirche einladen.

Beginn ist, wie üblich, um 09:30 Uhr.

Folgende Regelungen sind zu beachten:
Unter Einhaltung der Abstandsregeln können bis zu 46 Personen den Gottesdienst in der St. Georgskirche besuchen. Es wird empfohlen einen eigenen Mund-Nasenschutz zu tragen.

  • Als Eingang darf nur das Hauptportal benutzt werden.
  • Händedesinfektion findet im Innern der Kirche statt.
  • Da die Gesangbücher der Kirche aus hygienischen Gründen nicht benutzt werden dürfen, bitten wir Sie Ihr eigenes Gesangbuch zum Gottesdienst mitzubringen.
  • Ein Ordnungsdienst wird Sie zu den gekennzeichneten Plätzen geleiten.
  • Ehepaare/Hausgemeinschaften dürfen nebeneinander sitzen.
  • Auch `Familienbänke´ sind vorhanden.
  • Der Gottesdienst darf eine Dauer von ca. 35 Minuten haben.
  • Der Ordnungsdienst regelt das Verlassen der Kirche durch die beiden Seitenportale.
  • Abendmahlsfeiern sind weiterhin nicht möglich.

Auch wenn der Gottesdienst deutlich zurückgestutzt werden musste, sind wir doch froh und dankbar, dass es überhaupt wieder möglich ist öffentliche Gottesdienste zu feiern.
Gerade in Krisenzeiten soll deutlich werden, wer der Herr unseres Lebens ist, wem wir vertrauen und auf den unsere Hoffnung ausgerichtet ist. – Deshalb: Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Sonntag Kantate.

Der neue Wochenspruch: „Singet dem HERRN ein neues
Lied, denn er tut Wunder!“ – Ps. 98,1


Es grüßt Sie sehr freundlich
Pfarrer Andreas Bihl

Kircheneingang nach der Fällung unserer Linde
Wer abends schaut, kann den Schattenbaum sehen.
Die St. Georgskirche wurde 1783 erbaut, nüchtern und schlicht gehalten.
Das Pfarrhaus steht gleich neben der Kirche
Direkt neben der Kirche ist das Pfarrhaus
Ein moderner Spielplatz ist gleich hinter unserem Gemeindehaus
Ein moderner Spielplatz ist gleich hinter unserem Gemeindehaus

Evang. Kirchengemeinde

Die Kirchengemeinde Grömbach-Wörnersberg besteht aus den Ortschaften Grömbach, Wörnersberg und Garrweiler und ist Teil des Kirchenbezirks Nagold. 

Pfarrer Andreas Bihl

Im Dezember 2015 wurde Andreas Bihl als Pfarrer der Kirchengemeinde Grömbach-Wörnersberg in sein Amt eingesetzt.

Wenn Sie Fragen haben oder ein Gespräch mit ihm wünschen, dann rufen Sie einfach an. Er ist gerne für Sie da oder besucht Sie auch zuhause.

Pfarrer Andreas Bihl
Tel.: 07453 / 81 20
andreas.bihl@elkw.de

St. Georgskirche in Grömbach
Das Kirchengebäude zum heiligen Georg steht mitten im Ortskern von Grömbach, der Haupteingang wird durch zwei riesige Linden beschattet.

Im Jahre 1783 wurde die St. Georgskirche in Grömbach erbaut. Stilistisch zeigt sie bereits Merkmale des Klassizismus, einer Kunstepoche, die sich von den üppigen, die Sinne beeindruckenden Formen des Barock löst und in die rationale Welt der Aufklärung hinweist. Alles ist nüchtern und schlicht, aber auch geradlinig gehalten.

Ein Besuch lohnt sich!

Pfarrhaus Grömbach
2001 wurde das Pfarrhaus 250 Jahre alt. Zu diesem Anlass wurde ein Büchlein erstellt, in dem die Geschichte unserer Kirchengemeinde genau und ausführlich beschrieben ist und in dem noch viele weitere spannende Erzählungen und Fakten, auch über Wörnersberg, zu finden sind, teilweise auch bebildert.

Es lohnt sich darin zu lesen!

Das Büchlein kann im Pfarramt für 3,00 € erworben werden.

Evang. Pfarramt Grömbach
Kirchstraße 5
72294 Grömbach

Tel.: 07453 / 8120
pfarramt.groembach@elkw.de

Internstseite:
http://www.groembach-evangelisch.de/